Category: Kaufberatung

    Das Hoch und Tief der Preise bei Atmeschutzmasken

    Klassischer Einweg-Mundschutz

    Wer ein Restaurant betritt, in ein Einkaufszentrum geht oder ein öffentliches Verkehrsmittel nutzt, der benötigt eine Schutzmaske. Dies machten sich in den vergangenen Monaten einige Händler zunutze und verkauften den Mundschutz zu deutlich höheren Preisen als vor der Pandemie. Nicht nur aufgrund einer stark gestiegenen Nachfrage und Lieferschwierigkeiten. Teilweise auch um die Gunst der Stunde zu nutzen und von der Notwendigkeit zu profitieren. Mittlerweile gibt es keine Lieferengpässe mehr und Masken können zu akzeptablen Preisen erworben werden. Doch nach wie vor ist nicht bei jedem Händler das selbe Preisniveau wie vor der Maskenpflicht vorzufinden.

    Überhöhte Preise zu beginn der Krise

    Kunden, die zu Anfang der Corona Krise in eine Apotheke oder einen Laden mit Schutzmasken gingen, waren nicht selten über die überhöhten Preise verwundert. Vor der Krise gab es einfache Masken für einen Preis von wenigen Euro Cent zu kaufen. Als die Maskenpflicht eingeführt wurde, stieg der Preis einer Atemschutzmaske um teilweise mehr als das Fünffache an. Zum Teil mussten Kunden noch mehr ausgeben. So wurden teilweise drei einfache Masken für einen Preis von 10 Euro verkauft. Eine Mundschutzmaske FFP2 kostete rund 15 Euro. Weniger hoch war der Preisanstieg der Schutzmaske FFP3, da die Nachfrage nach den Masken mit sehr hoher Schutzwirkung zu Beginn nicht so hoch war, als die Nachfrage von chirurgischen Masken oder Stoffmasken. Dennoch lag auch der Preis bei FFP3 Masken deutlich über dem Niveau von vor der Corona Krise.

    Gestiegener Preiskampf unter den Händlern

    Seit Juli sanken die Preise stetig. Eine Packung mit 50 Mundschutzmasken kosteten rund 35 Euro. Bei Online Händlern und Discounter Läden wie Lidl konnten Kunden die Mundschutzmasken noch etwas günstiger erwerben. Rund 20 bis 25 Euro kostete die Packung mit Hygieneartikeln. Streben Kunden aktuell einen Preisvergleich an, kommen sie noch etwas günstiger beim Kauf der Masken davon. Beispielsweise gibt es eine FFP2 Atemschutzmaske, die vor einigen Monaten rund 15 Euro kostete, für aktuell 1.79 Euro im Internet zu erwerben. Hierbei handelt es sich um eine Mundschutzmaske mit chinesischer Prüfnorm KN95. Weist die Schutzmaske keine Mängel auf, erfüllt sie jedoch denselben Dienst bei der selben Filtereffizienz wie eine Mundschutzmaske mit derselben europäischen Prüfnorm.

    Die aktuellen Preise und qualitativen Unterschiede der Mundschutzmasken

    Zu achten bei Schutzmasken im Internet ist, um welche Maske es sich hierbei genau handelt. Die Qualität spielt eine wichtige Rolle. Schließlich geht es um die eigene Gesundheit und die Gesundheit von anderen. Waschbare FFP2 Schutzmasken kosten mit einem Preis ab circa 2.49 Euro nicht viel mehr als Einweg FFP2 Masken können jedoch mehrmals wiederverwendet werden. Die Preise für FFP2 Masken reichen hoch bis zu mehr als 200 Euro pro Maske. Doch auch gesundheits- und sicherheitsbewusste Kunden müssen solche Preise nicht zwingend für eine gute Maske bezahlen.

    Ein Mundschutz FFP3 bietet besten Schutz vor Corona Viren. Die preiswertesten FFP3 Schutzmasken werden für etwa 7 Euro bei Online Händlern angeboten. Natürlich gibt es auch bei FFP3 Masken qualitative Unterschiede, die hauptsächlich die Verarbeitung und die Passform betreffen. Empfehlenswert sind FFP3 Schutzmasken mit einem Preis zwischen 30 und 50 Euro. Diese sind bezahlbar und erfüllen in der Regel auch die qualitativen Anforderungen, die ein Kunde an eine solche Mundschutzmaske stellt.