Tag: Online-Shopping

    Echtes Dirndl, oder einfache Modetracht?

    Das Dirndlkleid wurde bereits um 1900 zum Modephänomen. Die österreichisch-bayrische Frauentracht war damals bei der höfischen Gesellschaft durchaus beliebt. Das Aussehen des Dirndls hat sich zwar in der Vergangenheit von der historischen Frauentracht bis hin zum heutigen Modetrend etwas verändert, die typischen Merkmale sind jedoch bis heute geblieben. Immer mehr Frauen und Mädchen lassen sich auf kleineren und größeren Volksfesten mit einem Dirndl sehen, ja sogar Hochzeiten werden in Dirndlkleidern gefeiert.

    Qualitätsmerkmale eines Dirndlkleides

    Gute Qualität beginnt bei der Verwendung der Materialien und endet bei der Verarbeitung. Bei der Herstellung von hochwertigen Trachten werden ausschließlich Stoffe aus Naturfasern, wie Baumwolle, Seide, Leinen oder Wolle und Samt verarbeitet. Im süddeutschen oder österreichischem Raum gibt es regionale Manufakturen, die diese speziellen Stoffe vertreiben. Auch die Knöpfe, Schließen und Miederhaken sind von guter Beschaffenheit und wirken dekorativ an den Oberteilen durch filigrane Muster und Farben.
    Trachtenschließen und Haken sind aus Metall und schimmern in Altgold, Bronze oder Silber. Hirschhornknöpfe oder Dirndlknöpfe in typischer Optik verzieren die Mieder, Blusen und die Oberteile der Kleider.
    Ein hochwertiges traditionelles Dirndl hat niemals einen Reißverschluss oder besteht aus Kunstfasern.
    Bei der Verarbeitung sind einige Kriterien wichtig, die ein echtes Trachtendirndl kennzeichnen.

    1. Die Knopflöcher der klassischen Dirndlkleider sind, im Gegensatz zu industrieller Fertigung, handgenäht.
    2. Ein Passepoil, die sogenannte Rundnaht, an Dekolleté und Armausschnitt darf beim traditionellen Trachtengewand nicht fehlen.
    3. Der Rock der hochwertigen Ware ist ‘gehanselt”, das heißt, dass mittels eines Hanselbandes an der Rockkante der Dirndlrock handgezogen wird. So entsteht die charakteristische Faltung.
    4. Ein weiteres Kriterium ist die Nahtzugabe. Ein schönes Dirndl soll von Dauer sein und kann deshalb mitwachsen.
      Sowohl die Auswahl der Materialien, als auch die Schneiderkunst machen klar, dass ein Trachtenkleid in einem guten Dirndl Shop auch seinen Preis hat.

    Die Paßform – das A und 0 für die Tragerin


    Ein stilechtes Dirndl ist eng anliegend und fühlt sich an wie eine zweite Haut. Vor allem bei einem Oberteil aus Leinen, sollte darauf geachtet werden, da sich der Stoff beim Tragen noch dehnt.
    Das Mieder betont die Taille und lässt die Oberweite der Damen stets gut zur Geltung kommen.
    Die Länge des Rockes variiert je nach Trend und Vorliebe der Trägerin.
    Auch Farben und Muster gehen mit der Zeit und dem individuellen Geschmack einher.
    Um das für sich beste und passende Kleid zu finden, ist eine gute Beratung in einem Dirndl Shop unerlässlich. Dort arbeiten kompetente Mitarbeiter, die bestimmt für jeden ein geeignetes Stück finden.