Trainingseinheiten für Katzen mit einem Laufrad


Es ist Fakt, dass nur noch wenige Katzen heutzutage Freigänger sind. Dadurch entsteht bei den kleinen Tigern eine Bewegungsarmut, die zu Gewichtsproblemen führt. Das Katzenlaufrad ist hier eine perfekte Möglichkeit, da es bei allen Katzen beliebt ist. Katzen entwickeln auch beim Laufen hierin kein stereotypisches Verhalten. Es besteht keinerlei Suchtgefahr. Viele Laufräder haben eine robuste und großzügige Konstruktion und dadurch ist eine rückenschonende Nutzung gesichert. Das Laufrad kann somit als Trainings- und Spielgerät optimal für Hauskatzen eingesetzt werden.

Katzen, die sich nur im Haus aufhalten können auch depressiv werden und sich gelangweilt fühlen. Sie entwickeln dann oftmals psychische Probleme und das manifestiert sich dermaßen, dass sie eventuell Möbel zerstören oder nicht mehr auf die Katzentoilette gehen. Trainingseinheiten auf dem Katzenlaufrad können hier helfen. Denn es ist bewiesen, dass Katzen sich darauf nicht langweilen und das körperliche Wohlbefinden dadurch verbessert wird. Die Katze kann sich zudem dann mehr entspannen und ist zufriedener. Beim Verbrauch von überschüssiger Energie hilft dieses Katzeninstrument ebenfalls. Die Kalorien werden so besser verbrannt und die Situation wird entschärft.

Ein neues tolles “Spielzeug” für Katzen

Eines Tages wird die Katze das neue, tolle Spielzeug annehmen und hineinspringen. Dann gibt es einen schnellen Sprint oder zwei und später wird sie darin viel länger laufen. Es ist wie ein Fitnessgerät für die Stubentiger und es bereitet ihnen viel Vergnügen. Der Mensch hält sich Katzen, weil sie süß sind, und vergisst dabei, dass die Tiere als reine Hauskatze keinen Auslauf haben. Oder auch bei Hauskatzen in Großstädten kommt der Auslauf zu kurz, da die Verkehrssituation es nicht erlaubt, sie hinaus zu lassen. Das Spazierengehen mit der eigenen Katze ist zwar eine Lösung, doch viele mögen das nicht. Verhaltensstörungen und Langeweile können die Folge sein, wenn eine Katze lange zu wenig Bewegung hat. Sie sind unausgelastet und haben dann mangelnde Sozialkontakte. Das Laufrad ist eine perfekte Möglichkeit, auch in einer kleinen Wohnung der Katze Bewegung zu schenken. Mit diesen innovativen Geräten wird dem Haustier die Möglichkeit gegeben, den angeborenen Jagdinstinkt wieder auszuleben und die fehlende Fitness wieder zu trainieren. So wie die Intelligenzspielzeuge eine optimierte Auslastung des Kopfes trainieren, ist das Laufrad für den Bewegungsdrang perfekt.

Im Internet kann man ein solches Laufrad für Katzen günstig erwerben und es gibt inzwischen viele Ausführungen und Varianten. Die Bauweise ist dabei stabil entweder aus Filz oder auch aus Holz bzw. Kunststoff. Der Belag der Lauffläche kann aus Teppich, aus Gummi oder aus Filz bestehen und jedes Material bietet hier seine Vor- und Nachteile. Auch Sisal wird gerne verwendet, da es gleichzeitig zum Schärfen der Krallen perfekt ist. Der Durchmesser des Rades ist in der Regel 1 bis 1,80 Meter. Kleiner sollte es nicht sein, da sonst die Verletzungsgefahr für das Haustier zu groß wäre.